Ernst & Young veröffentlicht Krypto-Steuer-App

Eine neue Krypto-Reporting-App der vier großen Wirtschaftsprüfungsunternehmen EY wird Kunden bei der Steuerberichterstattung helfen, während der IRS gegen Steuerhinterziehung vorgeht.

Das multinationale Dienstleistungsunternehmen Ernst & Young hat eine Kryptosteuer-App namens EY CryptoPrep veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein vollautomatisches, webbasiertes Software-as-a-Service (SaaS)-Produkt, das Kunden bei der Einreichung von Steuererklärungen in den USA unterstützt.

EY CryptoPrep übernimmt Daten von zahlreichen Börsen und wichtigen Kryptowährungen, wie Bitcoin Profit, wendet automatisch die relevanten Steuerregeln an und füllt das Formular 8949 aus. Kunden können wählen, ob sie das Programm selbst verwenden oder es als Teil eines verwalteten Dienstes haben möchten.

Marna Ricker, Vice Chair of Tax Services von EY America, erklärte, dass die Anwendung eine direkte Antwort auf das wachsende Interesse an Kryptowährungen sei:

„Unsere Kunden halten und handeln zunehmend Krypto-Vermögenswerte, was den Bedarf nach einer innovativen Lösung für die sich entwickelnde Komplexität rund um die Einreichung von Krypto-Steuern schafft.

Kryptowährungen haben bei vielen Anwendern zu Verwirrung und Schwierigkeiten geführt, da für Händler strenge Aufzeichnungsanforderungen gelten und die Steuervorschriften in bestimmten Fällen etwas undurchsichtig sind.

Versteuerung von Bitcoin Profit Gewinnen

Die IRS geht hart gegen die

Der Antrag kommt gerade rechtzeitig, da es so aussieht, als würde die IRS gegen die Nichteinhaltung der Kryptowährungssteuer vorgehen. Im Mai dieses Jahres verschickten sie ein Statement of Work (SOW), in dem sie private Auftragnehmer um Hilfe bei der Prüfung von Steuererklärungen im Zusammenhang mit virtuellen Vermögenswerten baten.

Die IRS hat ihre Krypto-Steuerrichtlinien für 2019 nicht weiter präzisiert, außer dass US-Bürger verpflichtet sind, ihre Krypto-Währungsbestände einschließlich aller Gewinne oder Verluste offenzulegen.

Globale Steuerunsicherheit

Die USA sind nicht das einzige Land, das seine Steuergesetze noch um Kryptowährungen herum entwickelt. Anfang dieser Woche bestätigte der südkoreanische Finanzminister, dass sie in naher Zukunft eine Steuer auf Kryptowährungen einführen werden. Er sagte auch, die Regierung führe internationale Diskussionen über eine neue digitale Steuerstruktur.

Ripple’s success in the Mexico-US remittance corridor makes it necessary to consider its expansion to other geographical areas

With the dramatic changes in the global economy, digital payment services are playing an increasingly critical role for people around the world. Today’s crisis highlights the need for cash, access, speed and reliability, especially for those who send money to their loved ones.

In this context, Ripple’s senior vice president of product management and corporate development, Asheesh Birla, has indicated in his latest report at Ripple Insights, that the San Francisco-based payments startup plans to open new XRP remittance brokers this year.

Around the world, digitalization has increased rapidly – up to 80% in Italy, for example. The global growth of digital payments is also accelerating, with electronic transactions increasing by more than 40% and digital remittances increasing for several payment providers, including Western Union and MoneyGram International.

MoneyGram sees 100% growth over 2019 usage

Warren Anderson, head of developer relations at Ripple, says the global payments company has been processing more than 10% of the total money flow in the U.S.-Mexico corridor through its Bitcoin Revolution remittance platform, ODL.

Ripple is the third largest corridor in the world
Speaking virtually at Reimagine 2020, Anderson noted that Ripple had slowly begun to publish data on his remittance flow between the two countries, which is the third largest corridor in the world.

„Therefore, the United States-Mexico is one of the largest remittance corridors in the world, and Ripple was seeing that over 10% of that flow actually went through our production network.

Ripple’s payment flow between the U.S. dollar and the Mexican peso is driven by the Mexican-based Bitso encryption exchange in a partnership formed in late 2018. In March, the exchange announced that it processed 2.5% of remittance transactions from the United States to Mexico. Bitso’s chief financial officer, Barbara Gonzalez Briseño, attributed that success to the company’s partnership with the San Francisco-based startup.

In that sense, the liquidity index of the pair XRP/MXN in Bitso has recently had a new historical maximum at the end of last month, when it reached a record of 37.3 million, demonstrating the usefulness of the platform for cross-border payment on the U.S.-Mexico border.

CoinMarketCap startet die Chat-Funktion, um die globale Crypto-Community zusammenzubringen

Die CoinMarketCap-Chat-Funktion bietet individuelle Kanäle für die 200 größten Assets, über die Mitglieder dieser Communitys kommunizieren können.

Die beliebte Krypto-Ranking-Plattform CoinMarketCap hat auf ihrer Website eine Chat-Funktion gestartet. Laut einer offiziellen Ankündigung können Benutzer auf der Website jetzt nicht nur alle ihre bevorzugten Krypto-Assets verfolgen, sondern auch mit anderen Mitgliedern der Krypto-Community kommunizieren.

Die CoinMarketCap-Chat-Funktion bietet ein anderes Chat-Erlebnis als andere beliebte Chat-Plattformen. Insbesondere haben die 200 größten Assets auf der Plattform individuelle Kanäle, über die Mitglieder dieser Communitys kommunizieren können. Die Chat-Bestimmungen werden jedoch nicht ständig ausgeführt und sind nur geöffnet, wenn für jedes Asset eine ausreichend große Aktivität, z. B. eine Preisbewegung, vorhanden ist. Jedes Mal, wenn etwas wichtig genug ist, um den Kanal offen zu halten, dauert es nur 24 Stunden.

CoinMarketCap Chat und weitere neue Funktionen

Der CoinMarketCap-Chat ermutigt die breite Öffentlichkeit, Ideen, Meinungen und Theorien darüber auszutauschen, warum diese Bitcoin Trader Preisbewegungen immer dann auftreten, wenn sie auftreten.

Zusätzlich zu den einzelnen Kanälen für jeden der Top 200 fördert der CoinMarketCap-Chat auch ständige Chatter über einen separaten Kanal. Der Kanal, der als „Zum Mond!“ Bezeichnet wird, ist nicht eingeschränkt und ständig geöffnet. Auf diese Weise können Mitglieder der Community „über alles und jedes Krypto sprechen“.

Um mit dem Chatten zu beginnen, muss ein Benutzer zunächst ein CoinMarketCap-Konto in einem beliebigen Browser oder Gerät seiner Wahl erstellen. Benutzer können sich nach dem Erstellen von Konten anmelden und jederzeit an der Konversation teilnehmen, wenn sie etwas beitragen möchten. Im Internet sehen sich alle Benutzer in den Kanälen leicht und können besser kommunizieren.

CoinMarketCap verspricht außerdem, der Plattform weitere Funktionen hinzuzufügen. Abgesehen vom Chat wird es in verschiedenen Abständen AMA-Sitzungen (Ask-Me-Anything) geben, in denen „einige der größten Köpfe der Krypto“ vertreten sind. Auf diese Weise können Top-Crypto-Aktionäre, Gründer und Entwickler mit der CoinMarketCap-Community kommunizieren. Die Website sagt auch, dass es Live-Streams, Analysen, verifizierte Abzeichen und vieles mehr geben wird.

Bald ist Bitcoin Evolution weltweit bekannt

CoinMarketCap-Änderungen

CoinMarketCap hat kürzlich eine neue Änderung seiner Marktpaar-Rangliste vorgenommen. Mit der neuen Änderung wird das Unternehmen eine komplexere Methode anwenden als bisher. In einem kürzlich veröffentlichten Tweet sagte Changpeng Zhao, CEO von Binance, dass die Änderung die Aufblähung der gemeldeten Mengen verringert hat.

Seit der Aktualisierung des Börsenrankings von @ CoinMarketCap ist das Gesamtvolumen der gemeldeten Börsen von 175 Mrd. auf 75 Mrd. gesunken. Weniger Bots, denke ich.

Bereits im April bestätigte Binance offiziell die Übernahme von CoinMarketCap. Quellen zufolge hatte der Deal einen Wert von fast 400 Millionen US-Dollar. Seit der Akquisition hat CoinMarketCap einige Änderungen vorgenommen, um seine Dienstleistungen zu verbessern. Die Aufnahme einer Chat-Funktion scheint jedoch die größte Änderung des Unternehmens zu sein.

Im Rahmen der Änderungen zum Zeitpunkt der Übernahme trat der damalige CEO Brandon Chez von seiner Position zurück. Chez, der auch der Schöpfer des Unternehmens ist, ist Berichten zufolge von seiner Position zurückgetreten, um sich auf seine Familie zu konzentrieren.